Sonderthema:
Nova Rock: Rekord-Festival mit Pannen

160.000 in Nickelsdorf

Nova Rock: Rekord-Festival mit Pannen

Woodstock liegt heuer wieder im Burgenland! Seit Freitagmittag pilgern 160.000 Fans zum Nova Rock nach Nickelsdorf – sie verwandelten die A4 zum größten Parklatz aller Zeiten: 60 Kilometer Totalstau und über 4 Stunden (!) Anreisezeit aus Wien. Selbst Samstag um 2 Uhr früh (!) ging rund um Nickelsdorf nichts mehr. Der neue, absurde Auftaktstag Samstag (statt Freitag) mit Auftritten von Linkin Park, The Darkness und Hollywood-Star Jared Leto samt seiner Rock-Truppe 30 Seconds To Mars erwies sich als absurd. Dazu sorgt der Verzicht auf Coldplay bei 160.000 Fans für Verstimmtheit. Statt den Yellow-Superstars, die 1,5 Millionen Euro Gage forderten, rocken am Sonntag nun Volbeat als eher unerwarteter Headliner.

Hardrock und Otto. Generell lässt Veranstalter Ewald Tatar heuer die Pop-Fans außen vor und setzt auf ein Hardrock-Programm: Danzig, Korn, Guns-N’-Roses-Star Duff McKagan (am Sonntag), Motörhead, System of a Down und das heißersehnte Comeback von Iron Maiden (am Montag). Einzig Star-Komiker Otto und seine Friesenjungs (Montag, 23.45 Uhr) liefern einen kultigen Kontrast-Punkt zur Nickelsdorfer Lärm-Orgie.

Diashow Tausende Musikbegeisterte beim Nova Rock

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Otto und seine Friesenjungs waren ein Highlight.

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Nova Rock Nickelsdorf 2011

Meage-Stau bei der Anreise.

1 / 18


Maiden fliegen selbst. Bei unzähligen Füll-Acts wie Katzenjammer oder Clutch sorgen eigentlich nur Iron Maiden für Star-Appeal: Die Heavy-Metal-Legenden jetten am Montag für ihre Monster-Show mit mindestens 16 Klassikern (u. a. The Number of the Beast, Fear of the Dark) in der Band-eigenen Boeing 757 Ed Force One aus Prag ein.
Am Steuer sitzt übrigens Maiden-Sänger Bruce Dickinson höchstpersönlich. Er ist ein ausgebildeter Pilot und flog u. a. schon den FC Liverpool zum Champions-League-Kick. (zet)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.