Lady Gaga: Drei Millionen Schulden

Monster Ball-Tour

Lady Gaga: Drei Millionen Schulden

Sie ist der erfolgreichste Star im Popbusiness und hatte doch finanzielle Probleme. Lady Gagas Monster Ball-Tour, die von 2009 bis 2011 weltweit zu sehen war, brachte die Sängerin finanziell in die Miesen.

Schulden, dann Millionen
Insgesamt nahm sie mit der Konzertreihe 200 Millionen Dollar ein. Doch zu Beginn der Tour kostete sie der Spaß drei Millionen Dollar mehr als sie einnahm. Der kostspielige Grund: Viele Änderungen an der Show, Verbesserungen und bombastische Ausstattungen schlugen drastisch zu Buche. Bemerkt hat Gaga das zunächst nicht; das Glück war auf ihrer Seite und das Tief bald überwunden.

Gaga: "Geld bedeutet mir nichts"
Gegenüber der Financial Times erklärte sie nun ihre Einstellung zu Geld: "Es ist wirklich wahr, dass Geld mir gar nichts bedeutet. Die einzigen großen Dinge, die ich mir geleistet habe, waren eine Herzklappe für meinen Vater und einen Rolls Royce für meine Eltern zum Hochzeitstag. Und das nur, weil mein Vater ein Lady Gaga-Nummernschild auf unserem alten Auto hatte und mich das verrückt machte, weil er überallhin verfolgt wurde. Deshalb habe ich ihm ein neues Auto gekauft. Davon abgesehen stecke ich alles in meine Show und war nach der ersten Verlängerung des ‘Monster Ball’ pleite."

Diashow So heiß war Lady Gagas Wien-Show

So heiß war Lady Gagas Wien-Show

So heiß war Lady Gagas Wien-Show

So heiß war Lady Gagas Wien-Show

So heiß war Lady Gagas Wien-Show

So heiß war Lady Gagas Wien-Show

1 / 5

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum