Börse Tokio schließt mit Kursgewinnen

Der Aktienmarkt in Tokio hat am Dienstag mit Kursgewinnen geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 103,97 Punkten oder 0,69 Prozent bei 15.224,11 Zählern. Der Topix Index stieg um 5,60 Punkten oder 0,46 Prozent auf 1.233,21 Einheiten.

Im Mittelpunkt stand am Dienstag das Treffen der japanischen Zentralbank. Sie wird ihre extrem lockere Geldpolitik fortsetzen. Die Notenbanker beschlossen einstimmig, weiter Wertpapiere um 60 bis 70 Billionen Yen (bis zu 510 Mrd. Euro) jährlich zu kaufen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Auch die Einschätzung der allgemeinen Wirtschaftslage veränderte sie nicht: Die Währungshüter sehen weiterhin eine moderate Erholung der japanischen Wirtschaft.

An der Spitze des Nikkei-225 gingen Tiheiyo Cement aus dem Handel. Die Papiere legten 4,68 Prozent auf 380 Yen zu, nachdem die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtet hatte, dass die US-Sparte des Konzerns erstmals seit sechs Jahren Gewinne verzeichnen werde.

Auch für andere Bauwerte ging es daraufhin hoch. Kajima verteuerten sich um 2,27 Prozent. Nippon Electric Glass gewannen 2,14 Prozent. Toto hingegen verloren nach einer negativen Analystenstimme gegen den Branchentrend 1,23 Prozent.

Im Spitzenfeld des Nikkei fanden sich auch SoftBank mit Zugewinnen von 2,57 Prozent auf 8.178 Yen. Konzernchef Masayoshi Son ist derzeit in Washington, um bei den Regulierungsbehörden für den angepeilten Zusammenschluss zwischen SoftBank-Tochter Sprint und T-Mobile US zu werben.

Lesen Sie auch