Europas Leitbörsen im Frühhandel befestigt - Positive US-Vorgaben

Die Leitbörsen in Europa haben am Dienstag im frühen Handel befestigt tendiert. Die erneut gute Vorgabe der Wall Street hat die europäischen Aktienmärkte wieder gestützt. Im weiteren Verlauf sollte neue US-Konjunkturdaten in den Blickpunkt rücken. Um 9.50 Uhr notierte der Euro-Stoxx-50 mit plus 0,74 Prozent.

Von Unternehmensseite standen die Aktien von ArcelorMittal im Fokus. Der australische Kohleproduzent Macarthur lässt sich von dem weltgrößten Stahlkonzern und dem US-Rohstoffkonzern Peabody übernehmen. Die beiden wollen nun insgesamt 4,8 Milliarden australische Dollar (3,5 Milliarden Euro) zahlen. In der Folge stiegen die ArcelorMittal-Titel um 2,23 Prozent auf 14,66 Euro.

Eine Branchenbetrachtung zeigte die Finanzwerte stark. Die ING Groep-Papiere gewannen 3,08 Prozent auf 5,798 Euro. AXA verteuerten sich um 2,67 Prozent auf 10,76 Euro. Credit Agricole zogen 2,26 Prozent auf 6,78 Euro an und BNP Paribas verbuchten ein Kursplus in der Höhe von 1,80 Prozent auf 35,02 Euro.

Mehr dazu