US-Börsen mit klaren Verlusten erwartet

Nach der Abstufung der Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Standard & Poors (S&P) werden die US-Börsen am Montag im Minus erwartet. Der Future auf den Dow Jones Industrial lag etwa eine Stunde vor dem Handelsstart mit 1,84 Prozent tiefer.

In der Vorwoche hatte der US-Leitindex zwischenzeitlich den massivsten Kursrutsch seit zwei Jahren erlitten. Trotz eines moderaten Plus zum Wochenausklang hatte der Dow in den vergangenen fünf Handelstagen insgesamt fast sechs Prozent an Wert eingebüßt. Der Future auf den Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq-100 sank um 2,13 Prozent. Er hatte in der vergangenen Woche sogar mehr als sieben Prozent eingebüßt.

Die US-Abstufung habe in einem ohnehin fragilen Markt für weitere Unsicherheit gesorgt, sagte ein Börsianer. Zudem wurden die Ängste vor einer Abschwächung der Konjunktur in jüngster Zeit immer wieder von Daten untermauert. Unter den Einzelwerten gerieten angesichts der Schuldenproblematik vorbörslich vor allem Finanzwerte unter Druck.

Lesen Sie auch