US-Börsen mit moderaten Kursverlusten erwartet

An den US-Börsen werden am Donnerstag moderate Verluste erwartet. Marktteilnehmer begründeten dies vor allem mit Sorgen, dass China die geldpolitischen Zügel anziehen könnte. Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial lag am Donnerstag etwa eine Stunde vor Handelsbeginn 0,16 Prozent im Minus.

Nachhallen dürften die enttäuschenden Zahlen von Goldman Sachs, die am Vortag bereits für Verluste an den US-Börsen gesorgt hatten. Die US-Investmentbank hatte im vierten Quartal nicht einmal halb so viel verdient wie im Vorjahreszeitraum.

Nach Zahlen vom Vorabend rücken Ebay in den Fokus der Anleger. Im Weihnachtsquartal waren ein Zehntel mehr Waren verkauft worden als im Vorjahreszeitraum. Vorbörslich legten die Ebay-Titel um 2,89 Prozent auf 29,94 US-Dollar zu.

Morgan Stanley äußerte sich vor Handelsstart zum Verlauf des vierten Quartals. Der Gewinn hat im Vergleich zum Vorjahr 60 Prozent zugenommen. Den Papieren brachte das vorbörslich ein Plus von 1,30 Prozent auf 28,11 Dollar.

Lesen Sie auch