US-Börsen zur Eröffnung mit freundlicher Tendenz

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit Kursgewinnen tendiert. Bis gegen 15.10 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 0,55 Prozent auf 14.527,08 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 0,50 Prozent auf 1.559,39 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 0,40 Prozent auf 3.248,12 Einheiten.

Nach dem etwas schwächeren Wochenauftakt konnten sich die US-Indizes im Frühhandel erholen. In den Fokus gerieten zu Handelsbeginn vor allem Konjunkturdaten, während die Nachrichtenlage zu den Unternehmen eher bescheiden ausfiel.

So ist in den USA der Auftragseingang für langlebige Güter im Februar stärker als erwartet gestiegen. Die Verkäufe neuer Häuser sind im Februar stärker gesunken als erwartet. Zudem hat sich die Stimmung der Konsumenten im März überraschend deutlich eingetrübt.

Unter den Einzelwerten im Dow Jones zogen Boeing um 1,26 Prozent auf 85,92 Dollar an. Intel-Papiere legten ebenfalls zu und stiegen 1,21 Prozent auf 21,40 Dollar.