US-Börsen zur Eröffnung moderat im Plus erwartet

Die US-Aktienmärkte dürften am Dienstag in Reaktion auf die deutlichen Kursverluste zu Wochenbeginn moderat zulegen. Der Future auf den Dow Jones stand eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart mit 0,46 Prozent im Plus. Am Montag hatte das wichtigste Börsenbarometer noch wegen der Sorgen um die Eurozone 1,14 Prozent eingebüßt.

Angesichts der lodernden Euro-Schuldenkrise aber dürften die Anleger skeptisch bleiben. Die Zinsen, die Madrid und Rom Investoren für frisches Geld bieten müssen, stiegen am Dienstag weiter. Entsprechend dürften auch in den USA wie schon in den Vortagen die Bankenwerte im Fokus bleiben. Zu Wochenbeginn hatte die Ankündigung milliardenschwerer Finanzhilfen für Spaniens marode Banken zunächst für ein Kursfeuerwerk an den Börsen gesorgt, bevor sich zunehmend Ernüchterung breitmachte.

Unter den Technologiewerten steht der Chiphersteller Texas Instruments im Blick. Das Unternehmen grenzte seine Umsatz- und Gewinnziele für das laufende zweite Quartal ein.