Wiener Börse schließt nach gutem US-Arbeitsmarktbericht fest

Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit Gewinnen ins Wochenende verabschiedet. Der ATX stieg um 1,46 Prozent auf 1.998,17. Positive Impulse für die Börse brachte vor allem der am Freitagnachmittag veröffentlichte US-Arbeitsmarktbericht. Dem Bericht zufolge waren außerhalb der Landwirtschaft im September 103.000 Stellen und damit knapp doppelt so viele wie erwartet geschaffen worden.

Europaweit konnten die Börsen in Reaktion auf den Bericht zulegen. Die Umsätze blieben in Wien aber Händlern zufolge gering. Der Wochenschluss gestaltete sich ruhig. Stark gesucht waren vor allem die Bankenschwergewichte und Andritz. Erste Group stiegen um 4,81 Prozent auf 20,70 Euro. Raiffeisen legten 2,94 Prozent auf 22,25 Euro zu.

Andritz stiegen um 2,59 Prozent auf 63,79 Euro. Die Berenberg-Bank hat ihre Empfehlung "buy" für die Aktie und ihr Kursziel von 88 Euro in Reaktion auf den jüngsten Ausblick des Anlagenbauers bestätigt. Unter Druck kamen Telekom Austria (minus 1,91 Prozent auf 7,94 Euro).