Frische Eier lassen sich schwerer schälen

gourmet-news

Frische Eier lassen sich schwerer schälen

Artikel teilen

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen?

Manche Eier lassen sich super schälen: Die Schale flutscht in großen Stücken und darunter kommt ein makelloses Eiweiß zum Vorschein. Und dann gibt es die Eier, die so gar nicht aus ihrer Schale kommen wollen: Mühselig muss man jedes kleine Stück vom Ei zupfen, nur um dann brockenweise Eiweiß mitzuschälen.

Frische Eier hängen an ihren Schalen
Tatsächlich sind es meistens die besonders frischen Eier, die sich nur schwer von ihren Schalen trennen. Das mythenbehaftete „Abschrecken“ der Eier nützt in diesem Fall übrigens auch nichts. Es ist zwar ein wirkungsvolles Mittel, um die Eier am Weitergaren zu hindern, für die Schälbarkeit tut es allerdings nichts. Auch andere Faktoren haben Einfluss darauf, wie gut sich ein Ei schälen lässt: Transport und Kühlung etwa können dazu beitragen, dass ein Ei schlechter oder besser aus der Schale kommt.

Viele Menschen meinen auch, dass Kochtemperatur und –länge Einfluss darauf haben, wie gut sich ein Ei im Anschluss schälen lässt. Auch soll ein kleiner Einstich am oberen Ende des Eis dabei helfen, es leichter aus der Schale zu lösen.

Das Wichtigste bleibt aber, dass es gut schmeckt. Nicht jedes gefüllte Ei muss eine Schönheitskönigin sein.

So gesund sind Eier 1/9
1. Eier sind gut für die Augen
Eier liefern wertvolle Antioxidantien wie Lutein und Zeaxanthin. Diese können die Trübung der Augenlinse vorbeugen.
OE24 Logo