Zwetschken

Herbstbote

Die Zwetschkensaison hat begonnen

Leckere Rezepte mit der blauen Frucht.

Mit ihrem auffälligen Farbton hat sie schon so manche Naschkatze betört und ist aus der österreichischen Mehlspeisküche nicht wegzudenken. Von Kuchen bis Strudel – ganz zu unserer Freude ist die Zwetsche während ihrer Hochsaison fixer Bestandteil vieler Dessertklassiker. Und auch ihre nahe Verwandte, die Pflaume, schlägt sich geschmacklich mindestens genauso gut. Lassen Sie sich das fruchtige blaue Wunder schmecken!

 

Zwetschkenkuchen aus Rührteig

© StockFood
Zwetschken
× Zwetschken

Dauer: 1 h 15 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 1 Form, 26 cm

Zutaten

weiche Butter und Mehl, für die Form

125 g weiche Butter

100 g Zucker

2 EL Vanillezucker

100 g Marzipanrohmasse

3 Eier

2 EL Mandellikör

300 g Mehl

1 TL Zimt, gemahlen

2 TL Backpulver

750 g Zwetschken

2 EL grober brauner Zucker

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Die Kuchenform ausbuttern und bemehlen. Die Butter mit dem Zucker cremig quirlen. Das klein gehackte Marzipan unterrühren. Die Eier und den Likör ergänzen und alles schaumig aufschlagen.

2. Das Mehl mit dem Zimt und Backpulver vermischt unterrühren. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Die Zwetschken waschen, halbieren und entsteinen.

3. Kreisförmig von außen nach innen auf dem Teig verteilen und dabei leicht eindrücken. Mit dem braunen Zucker bestreuen und im Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe).

 

 

Zwetschkenknödel

© StockFood
Zwetschken
× Zwetschken

Dauer: 1 h 30 min + 20 min Ruhen

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 4

Zutaten

400 g mehligkochende Erdäpfel

2 EL Hartweizengrieß

150 g weiche Butter

6 EL Zucker, 100 g Mehl

1 Eidotter, 1 Prise Salz

12 Zwetschken

12 Würfelzucker

Mehl, für die Arbeitsfläche

100 g Semmelbrösel

½ TL Zimtpulver

Zubereitung

1. Die Erdäpfel waschen und ca. 30 Minuten gar kochen. Anschließend abgießen, schälen und heiß durch die Erdäpfelpresse auf ein Arbeitsbrett drücken. Die Erdäpfelmasse ausdampfen lassen.

2. Das Mehl, den Grieß, 1 EL Butter, 2 EL Zucker, den Eidotter und das Salz zur Erdäpfelmasse geben. Alles rasch zu einem geschmeidigen, gut formbaren Teig verkneten. Etwa 20 Minuten ruhen lassen.

3. Währenddessen die Zwetschken waschen, aufschneiden, entkernen und ein Stück Würfelzucker statt des Kerns in die Zwetschken stecken.

4. Den Erdäpfelteig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu ­einer ca. 5 cm dicken Rolle ­formen, in 12 gleich große Scheiben schneiden, diese leicht flach drücken, je mit ­einer Zwetschke belegen und zu einem Knödel formen. Alle Knödel zusammen in siedendes Wasser geben und ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.

5. Die übrige Butter in einer großen Pfanne zerlassen und darin die Semmelbrösel goldbraun braten. Vom Herd ziehen und den restlichen Zucker sowie den Zimt unterrühren. Die gegarten Knödel mit einem Schaumlöffel herausheben, ­abtropfen lassen, auf Tellern anrichten und die Bröselbutter darüber geben.

 

 

Zwetschkenstrudel

© StockFood
Zwetschken
× Zwetschken

Dauer: 1 h 40 min + 30 min Ruhen

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 1 Strudel

Zutaten

Für den Strudelteig:

150 g Mehl, 1 Msp. Salz

1 Eidotter, 2 TL Pflanzenöl

Pflanzenöl, zum Bestreichen

Mehl, zum Arbeiten

Für die Füllung:

750 g Zwetschken, 75 g Butter

4 EL gemahlene Mandeln,
geschält

4 EL Zucker, 100 g Sauerrahm

6 EL Mandelblättchen

Zubereitung

1. Für den Teig das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischen, in die Mitte eine Mulde drücken, Eidotter und Öl hineingeben. Mit ca. 75 ml Wasser zu einem glatten, festen Teig verkneten. Den Teig ca. 10 Minuten kneten und ­abschlagen. Dann den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bepinseln und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Währenddessen für die Füllung die Zwetschken waschen, halbieren und entsteinen. Die Butter zerlassen und wieder etwas abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Den Teig auf einem leicht bemehlten Küchentuch dünn ausrollen. Über die Handrücken vorsichtig hauchdünn ausziehen, sodass das Muster des Küchentuchs durch den Teig sichtbar wird. Anschließend dünn mit Butter bestreichen.

4. Mit den gemahlenen Mandeln bestreuen, dabei rundherum einen ca. 5 cm breiten Rand belassen. Die Zwetschken im unteren Drittel des Teiges verteilen, mit 4 EL Mandeln und dem Zucker bestreuen. Den Sauerrahm in Tupfen darauf geben. Den Teig rechts und links einschlagen. Die Unterseite ebenso einschlagen, dann mit Hilfe des Küchentuchs rasch zu einem Strudel aufrollen.

5. Den Strudel mit der Nahtseite nach unten auf ein gebuttertes Backblech gleiten lassen. Mit übriger Butter bestreichen und mit den restlichen Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen. Nach Belieben lauwarm oder ausgekühlt servieren.