Quiche

Pikante Tartes, blitzschnell gemacht

Herzhafte Quiche-Rezepte

Artikel teilen

Quiche mal wieder!

Die Quiche ist Frankreichs Antwort auf die Pizza – denn wie auch der Klassiker aus Neapel lässt sich die pikante Tarte nach Herzenslust belegen – ob vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch, Hauptsache bunt und vielfältig. Mehr leckere Quiche-Rezepte finden Sie im neuen COOKING Magazin!
 

Quiche mit Speck, Kirschparadeiser und Spinat

© Stockfood
Quiche
Quiche

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 1 Tarteform

Zutaten
75 g Blattspinat
1 EL Butter
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
250 g Kirschparadeiser
40 g Pinienkerne
120 g Speckwürfel
8 Eier
50 ml Milch
1 Rolle Tante Fanny Quicheteig
Mehl, für die Arbeitsfläche

Zubereitung  
1. Den Spinat waschen und putzen. Die Butter in einem Topf erhitzen und den Spinat darin unter Rühren zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, überschüssiges Wasser ausdrücken und abtropfen lassen. Die Kirschparadeiser waschen. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten, aus der Pfanne nehmen und dann den Speck in der Pfanne auslassen. Eier und Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2. Den Quicheteig auf einer bemehlten Fläche rund und im Durchmesser der Form ausrollen. Die Form mit Back­papier auslegen und mit dem Teig auskleiden. Dabei einen Rand formen.
3. Spinat, Speck und Paradeiser auf dem Teigboden verteilen, mit der Eier-Mischung übergießen und im Backofen ca. 35 Minuten garen.

 

Zucchini-Quiche mit Brie

© Stockfood
Quiche
Quiche

Dauer: 1 h 40 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 1 Springform

Zutaten
Für den Teig:
½ Würfel frische Germ, 21 g
300 g Mehl, ½ TL Salz
3 EL Olivenöl, Mehl, zum Arbeiten
Für den Belag:
700 g Zucchini, grün und
gelb gemischt, 2 EL Olivenöl
3 Eier, 250 ml Obers
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
1 TL gehackter Thymian
100 g Brie, 100 g Crème fraîche
Butter, für die Form
70 g geriebener Gruyère

Zubereitung  
1. Für den Teig die Germ in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Mehl mit dem Salz mischen, in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, das Germwasser und das Öl eingießen und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl einarbeiten, sollte er zu trocken sein, noch etwas lauwarmes Wasser zugeben.
2. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche gut durchkneten, zurück in die Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunden gehen lassen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3. Die Zucchini waschen, putzen und mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Kurz in einer heißen Pfanne in Öl anbraten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Eier mit dem Obers verquirlen, salzen, pfeffern und den Thymian zufügen. Den Brie grob zerkleinern. Die Zucchini unter die Eier-Obers-Mischung geben und den Brie sowie die Crème fraîche unterheben.
4. Den Teig noch einmal gut durchkneten und eine gebutterte Springform damit auskleiden. Dabei einen Rand formen. Die Zucchini-Käse-Masse auf dem Teig verteilen und den Gruyère darüber streuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen.
5. Die fertige Quiche aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und in Stücke geschnitten servieren.

 

Mini-Quiche mit lila Karotten

© Stockfood
Quiche
Quiche

Dauer: 2 h 5 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
Mehl, für die Arbeitsfläche
Butter, für die Förmchen
Für den Teig:
250 g Mehl, 1 Prise Salz
1 Ei, 125 g Butter
Für die Füllung:
175 g violette Karotten
1 EL Pflanzenöl
Pfeffer, aus der Mühle
4 Eier, 200 ml Obers
180 g frisch geriebener Käse,
z. B. Gruyère
Muskat, frisch gerieben

Zubereitung  
1. Das Mehl mit dem Salz mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei und 3 EL Wasser hineingeben und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen.
2. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie ge­wickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3. Die Karotten schälen, in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und in einer heißen Pfanne mit Öl unter gelegentlichem Schwenken kurz anbraten. Salzen und pfeffern. Die Zwiebel abziehen und mit dem Obers, den Eiern und dem Käse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und in 4 gleich große Portionen teilen. Diese rund ausrollen und 4 gefettete Mini-Quiche-Formen (ca. 8 cm Durchmesser) damit auskleiden und einen Rand formen. Das Eierobers eingießen, die Karotten darauf geben und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen.

OE24 Logo