fampitt1_pps

Brangelina

Familie des Jahres 2006

Brad Pitt, Angelina Jolie und ihre drei Kinder wurden zur "Familie 2006" gekürt.

Das Promipaar, das sich bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" im Jahr 2003 kennenlernten, gelten mittlerweile als Vorzeigeeltern und Dream Team.

Vor drei Jahren hätte damit aber wohl noch keiner gerechnet. Brad war noch mit Jeniffer Aniston verheiratet, als erste Gerüchte rund um das Paar bekannt wurden. Pitt stand folglich als Ehebrecher während Jennifer Aniston öffentlicht bemitleidet wurde. Den Frischverliebten gab man hingegen keine große Chance. Auch Angelina selbst äußerte zu Beginn Zweifel: "Es hat, glaube ich, wirklich bis zum Ende der Dreharbeiten gedauert, bis wir gemerkt haben, dass es uns etwas mehr bedeuten könnte, als wir uns bisher eingestanden hatten" gestand sie der Vogue einst.

So kann mans ich irren
Jolie und Pitt konzentrierten sich in ihrer jungen Beziehung dann aber sehr schnell auf die Familienplanung. Gleich zu Beginn ihres Zusammenkommens haben die beiden die afrikanische Zahara Marley adoptiert. Gleichzeitig adoptierte Pitt auch den ersten Adoptivsohn von Jolie - Maddox.

Im Mail 2006 kam dann die gemeinsame Tochter Shiloh Nouvel in Namibia auf die Welt. Die beiden Stars wollten die Geburt und die folgenden Wochen unter vollkommenem Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden lassen.

Soziales Engagement
Mittlerweile zweifeln die wenigsten mehr am Glück der beiden Hollywood-Größen. Neben dem großen Zusammenhalt innerhalb ihrer Fmilie werden die beiden auch für ihr soziales Engagement gelobt. Jolie ist Sonderbotschafterin des UNO-Hochkommissariats für Flüchtlinge und enagiert sich regelmäßig auf der ganzen Welt für soziale Projekte. Auch Brad Pitt ist stets bemüht für mehr soziale Gerechtigkeit zu werben.

Vom People Magazine wurden die beiden nun zur "Familie des Jahres 2006" gewählt.