Angelina Jolie

Luxus statt Spenden

Jolie: Kritik wegen Luxusyacht

Der Kauf einer 315 Millionen-Yacht passt gar nicht zu Angelina Jolie.

Für seine Flitterwochen kann man sich schon einmal etwas Schönes gönnen. Dass Angelina Jolie und Brad Pitt nach ihrer Hochzeit mit ihrer Familie auf einer 315 Millionen-Dollar teuren Luxusyacht vor Malta herumschippern, ist also nicht weiter verwunderlich. Doch Brangelina sollen das Nobelboot nicht nur gemietet, sondern sogar gekauft haben. So ganz können wir das aber nicht glauben.

Charity-Lady
Um 250.000 Dollar haben Brad und Angelina die Yacht angeblich sogar nach ihren Vorstellungen umbauen lassen. Zwölf exklusive Suiten, eine Sauna, Jacuzzi und ein Megapool gibt es auf dem 91 Meter langen Schiff. Der Hollywood-Star sieht sich deshalb mit massiver Kritik konfrontiert, denn eigentlich hatte Angie bislang ganz andere Werte als Luxus.

Seit Jahren schon setzt sie sich für viele Charity-Projekte ein, ist UNICEF-Botschafterin und adoptierte Kinder aus Kambodscha, Vietnam und Äthiopien. Der Kauf einer Nobelyacht passt also gar nicht in das Bild, das wir von Angelina Jolie haben.

Diashow: Der halbe Brangelina-Clan landet in Tokio

Der halbe Brangelina-Clan landet in Tokio

×