Jolie: Nicht mal ihr Vater wusste es

Brust-OP war streng geheim

Jolie: Nicht mal ihr Vater wusste es

Jon Voight drückte seine "Liebe und Bewunderung" aus: Er erfuhr's im Internet.

Schauspielerin Angelina Jolie (37) hat ihre Brustoperation auch vor ihrem Vater verheimlicht. Schauspieler Jon Voight (74) sagte der US-Zeitung "New York Daily News", er habe wie alle anderen davon aus der Zeitung erfahren. "Meine Liebe und Bewunderung für meine Tochter lässt sich nicht in Worte fassen", lässt sich der 74-Jährige zitieren. Er sei "tief bewegt über die Art und Weise, wie sie damit umgegangen ist".

Noch zwei Tage, bevor Jolie bekannt gab, dass sie sich aus Furcht vor Krebs das Brustgewebe entfernen ließ, habe er sie getroffen, sagte Voight. Ihm sei nichts aufgefallen. Jolies Mutter Marcheline Bertrand war 2007 mit 56 Jahren an Krebs gestorben. Als Angelina sich nun testen ließ, stellten die Ärzte fest, dass ihr Risiko an Brustkrebs zu erkranken bei 87 Prozent lag. Daher entschied sie sich zu diesem drastischen Schritt und ließ ihn fernab der Öffentlichkeit durchführen. Erst nachdem alles ausgetanden war, schrieb sie in der New York Times einen Artikel, in dem sie über ihre Erfahrungen berichtete.

Diashow: Brad Pitt & Angelina Jolie: Ihre Liebe in Bildern

Brad Pitt & Angelina Jolie: Ihre Liebe in Bildern

×

    Lob der Familie
    Lebensgefährte Brad Pitt, den sie angeblich schon sehr bald heiraten möchte, lobte Jolies Mut, sich für die Brustamputation zu entscheiden. Dieser Schritt sei "absolut heroisch" gewesen, erklärte der Schauspieler laut "People.com". "Wir sind so stolz auf Angie", sagte Jolies Schwiegermutter Jane Pitt. Dies würde der gesamten Familie, vor allem ihren Enkeln, sehr viel bedeuten. Angelinas Bruder, James Haven, rühmte seine Schwester. Genau wie ihre gemeinsame Mutter würde sie zuerst an ihre Kinder denken, zitierte People aus Havens Mitteilung. Die Mutter von Jolie und Haven, Schauspielerin Marcheline Bertrand, starb 2007 mit 56 Jahren an Krebs.

    Nach Bekanntwerden von Jolies Artikel meldeten sich auch Promis wie Sheryl Crow oder Bianca Jagger bei Twitter zu Wort. Sie bewundere Jolie sehr für ihren "mutigen und inspirierenden" Beitrag, schrieb Jagger. Die Sängerin Sheryl Crow lobte Jolie in einem Tweet "für ihren Mut und Tiefgang", ihre Geschichte mitzuteilen: "So tapfer." Crow war selbst nach einer Krebsdiagnose erfolgreich operiert worden.

    Diashow: Angelina Jolie als UNHCR-Botschafterin in Syrien

    Angelina Jolie als UNHCR-Botschafterin in Syrien

    ×