Bobbi Kristina hasst ihre neue Stiefmutter

Vater hat wieder geheiratet

Bobbi Kristina hasst ihre neue Stiefmutter

Warum Whintey-Tochter Hochzeit von ihrem Vater Bobbi Brown schwänzte.

Kürzlich hat Whinteys Ex Bobby Brown wieder geheiratet. Doch als der 43-Jähriege seine Verlobte Alicia Etheredge auf Hawaii vor den Traualtar führte, waren alle seine Kinder dabei. Nur eine fehlte: Die 19-jährige Bobbi Kristina aus seiner Ehe mit der verstorbenen Soul-Ikone Whintey Houston.

Hass-Objekt
Offiziel hieß es, der Teenager habe wegen den Dreharbeiten für ihre Reality-Show nicht an der Zeremonie teilnehmen können. Doch Freunde der Familie sind sich sicher: Schuld an ihrer Abwesenheit bei der Feier ist Krissys schlechtes Verhältnis zur Nachfolgerin ihrer Mama, Stiefmutter Alicia. "Bobby Brown wollte verzweifelt, das Krissy zu seiner Hochzeit kommt, doch sie antwortete nicht auf seine Anrufe", weiß ein Insider zu berichten. "Sie hat ihrem Vater gesagt, dass sie nicht zur Zeremonie kommt, weil sie Alicia nicht ausstehen kann", erklärt die Quelle weiter.

Tante ersetzt Mutter
Außerdem habe Krissy in ihrer Tante Pat, Whitneys Schwester, bereits eine Mutter-Figur gefunden. "Pat versucht, sich Bobbi Kristina gegenüber wie eine Mama zu benehmen. Sie kann Bobby Brown nicht ausstehen und wollte nicht, dass Houstons Tochter an seiner Trauung teil nimmt. Sie ist der Meinung, Bobby Brown würde Krissy nur ausnutzen." Für Bobbi Kristina ist die erneute Hochzeit ihres Vaters so bald nach dem tragischen Tod ihrer Mutter bestimmt hart. Ihr Verhalten ist demnach völlig nachvollziehbar...

Diashow: Whitney Houston tot: Ihr Leben in Bildern FOTOS

Whitney Houston tot: Ihr Leben in Bildern FOTOS

×