Bond-Girls im realen Liebesdreieck

Zickenkrieg am Set?

Bond-Girls im realen Liebesdreieck

Léa Seydoux soll der Grund für Belluccis Trennung von Cassel sein.

Bald stehen Monica Bellucci und Léa Sedoux für den neuen Bond Film Spectre vor der Kamera, doch hinter den Kulissen könnte es zwischen den beiden feschen Ladys zum Mega-Zickenkrieg kommen. Denn die beiden haben zumindest eines gemeinsam: Monicas Ex-Mann Vincent Cassel. Die schöne Léa soll nämlich der Grund für die Trennung gewesen sein.

Enge Freundschaft
Erst im August 2013 gab die Schauspielerin nach fast 20 Jahren Ehe ihr Liebes-Aus mit Cassel bekannt. Pikantes Detail: genau zu der Zeit drehte der 48-Jährige gerade heiße Liebesszenen mit Léa Seydoux für ihren gemeinsamen Film Beauty And The Beast, der dieses Jahr in die Kinos kam. Zwischen den beiden soll nicht nur die Chemie gestimmt haben, sondern sogar der Funke übergesprungen sein. Vincent Cassel und die 29-Jährige verstanden sich so gut, dass sie sogar privat viel Zeit miteinander verbrachten.

Das gefiel Monica Bellucci natürlich gar nicht. "Es war nicht leicht für Monica. Ihre Ehe fiel gerade auseinander und Vincent hatte seinen Spaß mit Léa", verriet ein Insider gegenüber der britischen Zeitung The Sun. "Neben den Filmszenen, von denen einige wirklich sehr heiß waren, haben sie sich nichts dabei gedacht, dass sie auf dem Red Carpet oder Promo-Auftritten sehr eng miteinander wirkten", erzählte der Vertraute weiter. Die hübsche Französin dementierte eine Affäre mit Cassel jedoch - sie sei bereits in festen Händen. Trotzdem soll die beiden noch immer eine tiefe Freundschaft verbinden.