Sheen: Brooke soll Sorgerecht bekommen

Meinungsänderung

Sheen: Brooke soll Sorgerecht bekommen

Berechnende Ex-Frau Brooke ließ ihn die Kinder sehen. Jetzt unterstützt er sie.

Als Brooke Mueller ihren Ex-Mann die gemeinsamen Kinder Bob und Max (4) sehen ließ, hatte sie ganz bestimmte Hintergedanken. Und ihr Plan scheint nun wirklich aufgegangen zu sein, denn seit sie ihren 'guten Willen' zeigte, mit Charlie Sheen endlich wieder halbwegs auszukommen, will der Schauspieler sich dafür einsetzen, dass Brooke das volle Sorgerecht für die beiden Buben wieder zurückbekommt.

Reine Berechnung
"Charlie signalisierte, dass er Brooke dabei unterstützt, für die Buben das Hauptsorgerecht zu bekommen. Er änderte seine Einstellung, da Brooke ihm erlaubte, die Buben in der vergangenen Woche zu sehen," verrät ein Insider über den plötzlichen Sinneswandel des Anger Management-Darstellers, der sich seit Muellers ständigen Reha-Aufenthalten dafür einsetzte, dass sie die Zwillinge ja nicht mehr zurückbekommt. "Er plant nun, Rechtsdokumente einzureichen, in denen er seine Unterstützung für Brooke erklärt," so der Vertraute weiter.

Ob es wirklich als eine Geste der Versöhnung gewertet werden kann, dass die 36-Jährige Charlie erlaubte, seine Söhne für zwei Stunden bei sich zu haben? Viel plausibler erscheint die Erklärung, dass vor allem finanzielle Gründe hinter Brookes 'Nettigkeit' stecken, denn die Sheen-Ex war weniger erfreut darüber, dass der Schauspieler ihr die monatliche Unterstützung von 40.000 Euro kürzte. "Sie nutzt den guten Willen, den Charlie ihr gegenüber zeigt, aus, denn sie weiß, dass es jede Minute wieder vorbei sein kann. Sie möchte ihre Söhne wiederhaben und mit ihnen in das Haus zurückziehen," erklärt ein Insider gegenüber RadarOnline.

Diashow: Denise Richards: Charlie Söhne fühlen sich wohl

Denise Richards: Charlie Söhne fühlen sich wohl

×