Charlie Sheens neuer Harem

Drei Engel für...

Charlie Sheen: Sein neuer Harem

Hollywoods Bad Boy stockt auf & vergnügt sich mit drei Pornoqueens.

Können Sie sich noch an Charlie Sheens "Göttinnen" erinnern? Zwei Jahre ist es her, dass er mit seinen drei Freundinnen, allesamt ehemalige Pornostars oder Stripperinnen, für Schlagzeilen sorgte. Freilich hielt das dreifache Liebesglück nicht lange. Innerhalb kürzester Zeit brach unter den Damen ein Zickenkrieg aus - und am Ende suchten sie alle das Weite.

Diashow: Charlie Sheens scharfe Porno-Freundinnen

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Bree Olson.

Michelle McGee.

Michelle McGee.

Michelle McGee.

Michelle McGee.

Michelle McGee.

Michelle McGee.

Kacey Jordan.

Kacey Jordan.

Kacey Jordan.

Kacey Jordan.

Kacey Jordan.

Capri Anderson.

Capri Anderson.

Capri Anderson.

Drei Pornoqueens für Charlie
Doch es scheint, als habe Sheen das Konzept noch nicht aufgegeben. Wie der Internetdienst TMZ.com berichtet, hat der Skandalschauspieler - er flog 2011 wegen Alkohol, Drogen und unkontrollierbarer Launen aus der Erfolgsserie Two and a Half Men - seinen Harem nun wieder aufgestockt. Drei superheiße Beautys sind bei dem 47-Jährigen eingezogen. Ihre klangvollen Namen: Jayme Langford, Jana Jordan und Celeste Star. Von Beruf sind (oder waren) die sexy Ladys, Sie ahnen es wohl schon, Pornostars. Blondine Jana hat  über 100 "Erwachsenenfilme" gedreht und die brünette Celeste ist nicht nur Darstellerin, sondern auch Regisseurin. Die rothaarige Jayme hat sich mit dem schnell verdienten Geld ihr Studium (Bioethik) finanziert.

Das klingt, als hätte Charlie mit seinen neuen Begleiterinnen sehr, sehr viel Spaß.

Diashow: Charlie Sheen nach Rauswurf in Feierlaune

Völlig durchgeknallt: Nach dem Rauswurf bei "Mein cooler Onkel Charlie" zeigte Hauptdarsteller Sheen sich allerbester Laune auf einem Balkon.

Mit Natalie Kenly, einer seiner 'Göttinnen' wirkte er fast wie bei einer Feier.

Er hatte eine Machete dabei die er begeistert schwang.

Dazu genehmigte er sich einen kräftigen Schluck Tigerblut.

Charlie gibt sich begeistert: Der Rauswurf sei eine "gute Nachricht".

Er freut sich über seine "Freiheit".

Völlig irre!