Demi Moore

Noch immer verletzt

Demi Moore: "Ashton hat einen Kleinen"

Die Schauspielerin will sich immer noch an ihrem Ex-Mann rächen.

Die Trennung von Demi Moore und Ashton Kutcher ist schon eine Ewigkeit her, trotzdem läuft der Scheidungskrieg noch immer weiter. Und die Schauspielerin scheint das Ehe-Aus bis jetzt nicht wirklich verkraftet zu haben. In ihrem Ärger behauptet sie jetzt, ihr Ex-Mann wäre nicht besonders gut bestückt gewesen - und soll sogar Handy-Fotos haben, die das beweisen.

Sie ist sehr verletzt
Einem Freund habe Demi anvertraut, dass Ashton zwar wirklich sexy war, aber sie schon Lover hatte, die besser ausgestattet waren. "Demi ist immer noch verletzt, dass Ashton sie betrog und so früh nach der Trennung schon eine Neue hatte", erzählte der Vertraute.

"Es könnte auch nur die Perspektive sein, aber die Bilder hinterlassen keinen großen Eindruck", verriet der Freund, der Demis private Fotos anscheinend sehr genau unter die Lupe genommen hat. Ob die 50-Jährige diese Behauptung wohl nur aufstellt, um sich an Kutcher zu rächen? Langsam sollte Demi die Vergangenheit lieber auf sich beruhen lassen.

     

Diashow: Hoppla! Demi beim Nasen-Bohren erwischt

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.