Demi Moore: Ihre tragische Drogenwelt

Krankhafter Jugendwahn

Demi Moore: Ihre tragische Drogenwelt

Alarmierende Abwärts-Spirale: Demi glaubt nicht, dass sie Hilfe benötigt.

Immer mehr Fakten über Demi Moores Drogen-Sucht kommen ans Tageslicht. Schon ein halbes Jahr vor dem folgenschweren 911-Notruf , soll die 49-jährige laut Star schon mindestens 1.800 Pillen geschluckt haben. Die Nebeneffekte "kurierte" sie mit Aufputschmitteln und Energydrinks. Schlafprobleme waren die Folge, Demi griff zu Schlafmitteln – ein teuflischer Kreislauf.

Viel zu dünn
Täglich soll sie weniger als 500 Kalorien zu sich genommen haben. Und das über Monate! Wegen ihrer dürren Silhouette sollen die behandelnden Ärzte im Spital Moore im ersten Augenblick mit einer Krebspatientin verwechselt haben. Wie lange kann der geschundene Körper des Hollywood-Stars das noch aushalten? "Demis Leben ist in Gefahr“, befürchtet ein Insider.

Diashow: Demi Moore: Im Wandel der Zeit

Demi Moore: Im Wandel der Zeit

×

    Jugend-Wahn
    Das Umfeld der Aktrice ist besorgt: Nach der Trennung von Ashton Kutcher habe der Ghost-Star auch den sozialen Halt verloren. Laut People zog Demis Sehnsucht nach ewiger Jugend sie noch weiter in den Abgrund: Sie feierte immer öfter mit Tochter Rumer (23), soll sich an deren junge Freunde angeschmiegt haben, berichtet InTouch.

    Doch das Alarmierendste ist: Demi Moore verweigert nach wie vor die Reha . “Sie glaubt nicht, dass sie ein Problem hat!” beschwert sich ein Freund gegenüber Radar Online. “Demi ignoriert schlicht und ergreifend, dass alle um sie herum ihr sagen, dass sie Hilfe braucht.”

    Diashow: Demi Moores Magerauftritt mit Tochter

    Demi Moores Magerauftritt mit Tochter

    ×