Demi Moore

Selbstfindung

Demi Moore: Sinnsuche in Tibet

Moore ließ sich asketischen Lebensstil erklären und traf auch den Dalai Lama.

Hollywood-Star Demi Moore hat sich auf einer Indienreise von buddhistischen Mönchen inspirieren lassen. Die 50-jährige Schauspielerin besuchte laut der Zeitung "Times of India" ein Kloster in Dharamsala, wo sie mit den Mönchen über das Leben sprach und sich den asketischen Lebensstil erklären ließ.

Rückkkehr geplant
Höhepunkt des Selbstfindungstrips war ein Treffen mit dem Dalai Lama. "Ich nehme viel von dieser besonderen Reise mit", wurde Moore von der Zeitung zitiert. Die Schauspielerin kündigte auch schon ihren nächsten Indien-Trip an: Sie wolle eines Tages den Goldenen Tempel in Amritsar besuchen.

Diashow: Hoppla! Demi beim Nasen-Bohren erwischt

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.