Clint Eastwood

Politisches Bekenntnis

"Dirty Harry" unterstützt Mitt Romney

Die Hollywood-Legende Clint Eastwood unterstützt den republiknischen Kandidaten.

Der designierte Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, Mitt Romney, hat Unterstützung von prominenter Seite erhalten. Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood bekundete am 3. August am Rande einer Spendensammelaktion in Sun Valley im US-Staat Idaho, dass er hinter dem konservativen Politiker stehe. Der Nachrichtenagentur AP sagte die Hollywood-Legende zur Begründung: "Ich denke, unser Land braucht einen Schub." Noch im Februar hatte Eastwood dem Fernsehsender Fox News gesagt, dass er zu diesem Zeitpunkt keinen Politiker unterstütze.

Dirty Harry stimmt für Romney  
Gleichwohl legten ihm einige einen während des Super Bowl ausgestrahlten Werbespot als Parteinahme für Präsident Barack Obama aus. In dem Spot war Eastwood mit dem Satz zu hören: "Es ist Halbzeit in Amerika." Der Regisseur sagte jedoch, dass er sich nicht "politisch verbunden" fühle mit dem Präsidenten. "Wir brauchen Gouverneur Romney jetzt mehr denn je. Ich werde für ihn stimmen", sagte Eastwood am Freitag vor Unterstützern des Republikaners. Der dankte es ihm. "Er hat mich gerade sehr glücklich gemacht", erwiderte Romney. "Was für ein Kerl."

Auch Kid Rock für Romney 

Bisher hatte Romney nur Unterstützer in der zweiten Reihe der Hollywood- und Show-Größen. Konkret gaben Oscar-Preisträger Jon Voight und Rockstar Kid Rock an, für den Republikaner stimmen zu wollen. Ein Sprecher Romneys konnte zunächst aber nicht sagen, ob Eastwood eine aktive Rolle im Wahlkampf des designierten Kandidaten spielen werde.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×