George Clooney Amal Clooney Venedig

Hollywood-Star

George Clooney: Bald mehr Babys

Der Star verriet Glücksrezept und dass er "alles aufholen" will.

Glück ist für US-Superstar  George Clooney  (56), so entspannt wie die Italiener zu leben. "Man muss einfach jeden Tag einmal innehalten und nicht hetzen", sagte der Schauspieler der Schweizer Zeitung "Blick". Er lebt am Comer See rund 80 Kilometer nördlich von Mailand.

Besseres Leben

Die Erkenntnis sei ihm gekommen, als er Arbeiter bei Umbauten an seinem Anwesen beobachtet habe. Diese hätten "in der Mittagspause in der Runde gesessen, Brot gegessen, Wein getrunken und gesungen". Er habe nur gedacht, diese Männer "leben besser als ich".

Familienplanung

Seine im Juni geborenen Zwillinge seien umwerfend, sagte der Oscar-Preisträger ("Syriana", "Argo"), der seit drei Jahren mit der bekannten Juristin  Amal Clooney  verheiratet ist. Er habe zwar spät mit der Familienplanung angefangen, aber: "Ich versuche, alles aufzuholen. Solange ich nicht am Stock oder mit dem Rollator meinen Kids hinterher rennen muss", sagte Clooney.
 

Diashow: Amal & George strahlen in Venedig

Die beiden wirken sehr verliebt.

Amal strahlte in einer fliederfarbenen Robe.

George ließ seine Frau nicht los.

George mit Matt Damon und Juliette Moore den Hauptdarstellern seines neuen Filmes: "Suburbicon". Clooney erzählt die Geschichte eines nur von Weißen bewohnten Vororts in den USA, dessen scheinbare Idylle ins Wanken gerät, als erstmals eine schwarze Familie dorthin zieht. In der von Vorurteilen und Hass erfüllten Atmosphäre mutiert Matt Damon als weißer Familienvater zum Bösen. Angesichts der jüngsten Zusammenstöße in Charlottesville wirft der Film ein Schlaglicht auf den Rassismus der Gegenwart.