GNTM: Rebecca erntet viel Lob und Neid

Bei der Jury top

GNTM: Rebecca erntet viel Lob und Neid

Rebecca ist der Liebling der Jury: Das macht sie zur Buhfrau unter den Models.

Bei den Mädchen von Germany's Next Topmodel kehrt noch lange kein Frieden ein: Erst schossen die Mädels sich auf Zicke Sarah ein, jetzt wurde Rebecca (19) zum Modelfeind Nummer 1 erklärt. Denn die Konkurrenz nimmt ihre den Erfolg und das viele Lob der Jury ganz schön übel.

Unter Strom
Beim Action-Shooting standen die Mädchen nicht nur wegen des voltgeladenen Umfelds unter Strom: Heidi und ihre Jury-Kollegen Thomas und Thomas waren von Beckys Leistung so begeistert, dass sie den anderen Nachwuchs-Models das Posen im Käfig noch einmal vormachen musste.

Das sorgte freilich für Neid und Missgunst. Doch die fröhliche Rebecca stand einfach drüber und legte sich beim nächsten Casting trotzdem richtig ins Zeug. Auf der Kletterwand konnte sie mit ihrem strahlenden Lächeln und dem festen Bauch zwar überzeugen, unterlag in der Endrunde aber der blonden Aleksandra.

Neid
Das beruhigte die Lage nicht. Beim Entscheidungs-Catwalk meckerten Mädchen, angeführt von Tahnee und Anna-Lena, munter weiter. Alle wollten just jenes Kleid tragen, das die Stylisten Becky zuteilten. Schnell orteten sie Ungerechtigkeiten. "Rebecca bekommt immer die schönsten Sachen. Sie bekommt immer alles reingeschoben. Das kotzt alle an", beschwerte Anna-Lena sich. Tahnee: "wird behandelt wie eine Königin. Miss Poserin hoch zehn."

Rebecca lachte weiter und bezeichnete das Gerede gelassen als "kindisch". Von Heidi gab es noch ein dickes Lob: "Du warst die Beste diese Woche."

Zwei sind raus
Zwei Mädchen hatten weniger Glück: Blondkopf Christien musste schon am Anfang der Sendung die Heimreise antreten, Amira erhielt am Ende kein Foto und flog zurück nach Deutschland.

Diashow: Germany's Next Topmodel: Die Kandidatinnen von Heidi Klum

Germany's Next Topmodel: Die Kandidatinnen von Heidi Klum

×