Gruselig! Influencerin zeigt Mega-Botox-Fail

Autsch

Gruselig! Influencerin zeigt Mega-Botox-Fail

Influencerin Whitney Buha hat sich Botox spritzen lassen. Nun schaut sie entstellt aus.

US-Bloggerin Whitney Buha zeigt die Schattenseiten von Beauty-Eingriffen. Die junge Frau aus Chicago hat sich vor einige Wochen das Nervengift Botox ins Gesicht spritzen lassen. Sie wollte lästige Falten loswerden. Doch stattdessen ist etwas schief gegangen: Eines ihrer Augen ist seit dem Eingriff weit aufgerissen, beim anderen hängt das Augenlid.

Gruselig! Influencerin zeigt Mega-Botox-Fail

Whitney: "Es ist so peinlich und ich wollte es wirklich nicht zeigen aber alle fragen mich ständig: 'Kannst du uns das bitte zeigen' weil viele von euch ja Botox verwenden und nicht wissen, dass das passieren kann. Ich habe es ja selbst nicht gewusst."

 

In einem Video auf Instagram zeigt die Lifestyle-Influencerin nun die drastischen Auswirkungen ihrer Behandlung. Ein Experte mit dem sie danach sprach, erklärte, das eine Auge sei so aufgerissen, weil es die schlechte Sicht vom anderen Auge ausgleichen wolle.

So läuft die Heilung

Whitneys Botox beginnt bereits sich langsam abzubauen. Die Augen nähern sich ihrem Vorher-Zustand langsam an. Nebenwirkungen wie diese sollen sehr selten sein, bei etwa 5 Prozent liegen.