Harper Beckham

Familien-Auftritt

Süße Harper: Müde oder langweilig?

Bei Benefiz-Match mit Papa David musste Harper herzhaft gähnen.

Erst vor kurzem enthüllte Victoria Beckham, wie schmerzhaft es für sie ist, dass ihre einzige Tochter Harper Seven am liebsten in die Fußstapfen ihres Papas treten und Fußballerin werden möchte. Doch so ganz scheint das kleine Mädchen der große Trubel um den Sport allerdings noch nicht zu interessieren. Bei einem Benefiz-Fußballspiel von David Beckham war Harper eher zum Gähnen zumute. War's ihr etwas zu langweilig oder hat sie einfach zu wenig Schlaf bekommen?

Diashow: Beckhams: Süßer Familienauftritt

Kuscheln mit Papa
Als sie gemeinsam mit ihrem Papa und ihren beiden Brüder Romeo und Cruz in einem niedlichen roten Mäntelchen auf dem Rasen stand, konnte sie nicht verbergen, dass sie gerade lieber ganz woanders wäre. Als das ganze Stadion der Terroropfer von Paris dachte, entschlüpfte der Vierjähriger ein langer Gähner. Doch gut erzogen, wie die Tochter von David und Victoria Beckham nun einmal ist, hielt sie tapfer durch und kuschelte sich an ihren Vater, bis sie auf der Tribüne endlich ein kleines Nickerchen machen durfte, während das Spiel im Gange war.

Guter Zweck
Nach seinem Karriere-Ende kehrte David Beckham endlich wieder in das Heimatstadion seiner Ex-Mannschaft Manchester United zurück, für die er elf Jahre lang als Mittelstürmer spielte. Für UNICEF kickt der Sportler nun in sieben Matches auf sieben Kontinenten. Diesmal war auch Sohnemann Brooklyn mit am Spielfeld.