Biebers Horror-Eltern schuld an Festnahme?

Sie bremsten ihn nicht

Biebers Horror-Eltern schuld an Festnahme?

Mutter gab ihm Medikamente, Vater sperrte für Autorennen die Straße ab.

Nach Justin Biebers Alk-Fahrt und seiner Festnahme geraten nun auch die Eltern des Sängers ins Visier. Denn statt ihren Sohn in seinen ständigen Exzessen und Eskapaden zu bremsen, scheinen sie Mitschuld zu tragen. Bevor Bieber betrunken in den Lamborghini stieg, versorgte ihn seine Mutter Pattie noch mit Pillen.

Diashow: Justin Bieber verlässt Gefängnis: Er lacht

Justin Bieber verlässt Gefängnis: Er lacht

×

    Eltern waren Komplizen
    Bei der Polizei wurde der Teenie-Star ganz genau ins Kreuzverhör genommen und der 19-Jährige verriet, nicht nur Alkohol und Marihuana konsumiert, sondern auch das rezeptpflichtige Medikament Xanax eingeworfen zu haben, das ihm seine Mama gegen Angstzustände gab. Bieber gestand, immer alles zu nehmen, was sie ihm verordne - ohne nachzufragen. Ob der Sänger für das Medikament selbst ein Rezept hat oder das seiner Mutter benutzte, ist noch nicht geklärt. Sollte er das Produkt illegal beziehen, hätte Justin noch mehr Ärger am Hals, als er sowieso schon hat.

    Doch nicht nur Justins Mama hatte ihre Finger bei der Aktion im Spiel, auch sein Papa Jeremy war Komplize. Der 38-Jährige war nicht nur bei der Festnahme seines Sohnes anwesend, sondern half auch noch dabei, den Verkehr zu stoppen, damit der Mädchen-Schwarm sein Beschleunigungsrennen durchführen konnte. Und es kommt sogar noch schlimmer. Denn Jeremy Bieber soll Justin in den Nachtclub begleitet und ihm den ganzen Abend beim Trinken und Marihuana-Rauchen zugesehen haben, ohne einzuschreiten. Bei den Eltern ist es ja kein Wunder, dass der Musiker im Knast landete - wenn auch nur für ein paar Stunden.

    Diashow: Justin Bieber festgenommen: Der Polizeibericht

    Justin Bieber festgenommen: Der Polizeibericht

    ×

      Biebers Rausch-Fahrt
      In der Nacht auf Donnerstag wurde der Popstar im berauschten Zustand bei einem illegalen Autorennen in Miami festgenommen worden. Bieber soll mit rund 90 Stundenkilometern unterwegs gewesen sein, doppelt so schnell wie erlaubt. Eine Polizeistreife beendete das illegale Rennen. Justin habe nach Alkohol gerochen und blutunterlaufene Augen gehabt, zitierte die Promi-Seite TMZ aus dem Polizeibericht. Bieber habe bei der Verkehrskontrolle die Anweisungen der Beamten ignoriert, sich "streitlustig" verhalten und sei ausfällig geworden. "Was zur Hölle habe ich gemacht?", soll er die Beamten angebrüllt haben.

      Nach dem nicht bestandenen Alkoholtest wurde er dann um 4.11 Uhr (Ortszeit) festgenommen. Stundenlang saß Bieber zunächst auf einer Polizeiwache und dann in einem Gefängnis hinter Gittern. Erst nach Stunden wurde er gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

      Diashow: Justin Bieber: Seine peinlichsten Bilder

      Justin Bieber: Seine peinlichsten Bilder

      ×