Kim Kardashian, Kanye West

Sperrt Kim zuhause ein

Kanye West ist ein Kontroll-Freak

Kim Kardashian darf ohne sein Einverständnis keinen Schritt mehr alleine tun.

Da hat sich Kim Kardashian aber einen netten Mann ausgesucht. Nach der Geburt von Töchterchen Nori soll Kanye West nämlich das Leben seiner Freundin mikro-managen und jeden ihrer Schritte kontrollieren. Kim lebe wie eine Gefangene in ihrem eigenen Zuhause und dürfe dieses nicht einmal selbst verlassen.

Kanye ist verrückt
"Sie muss das tun, was er sagt," berichtete ein Insider dem Magazin "InTouch", das den Rapper sogar als Verrückten bezeichnet, der seine Freundin daheim einsperrt. "Sie weiß, dass die kleinste Kleinigkeit ihn aufregen kann und dass sie es mit ihm nicht zu weit treiben soll. Kim tut ihr Bestes, damit Kanye glücklich bleibt," weiß der Vertraute weiter über das Leben der frisch gebackenen Eltern. Klingt ja nicht gerade sehr entspannt. Dass Kanye launisch ist und leicht zu Wutausbrüchen neigt, ist ja schon lange nichts Neues mehr, aber treibt er es nicht ein bisschen zu weit, wenn er diese auch an der Mutter seines Kindes auszulässt?

Seit seine Tochter North West geboren wurde, soll der Rapper auch noch mehr Bodyguards angeheuert haben, die das Haus rund um die Uhr bewachen. Und ohne sein Einverständnis darf Kim praktisch nichts mehr tun. Der Rapper soll wirklich jeden Aspekt ihres Lebens kontrollieren und Kim sogar vorschreiben, was sie auf Twitter schreiben darf und was sie anziehen soll. "Wenn die Zeit für sie gekommen ist, sich wieder der Öffentlichkeit zu zeigen, will er, dass sie ein Outfit trägt, das er ausgesucht hat," weiß der Insider. Wie lange Kim das wohl noch mitmachen wird?

Diashow: Kim Kardashian & Kanye West: Endlich wieder vereint

Kim Kardashian & Kanye West: Endlich wieder vereint

×