Verlobten betrogen? Kim wehrt sich!

Fremdgeh-Gerüchte

Verlobten betrogen? Kim wehrt sich!

Football-Star behauptet: Kim Kardashian ist fremd gegangen - sie tobt.

Endlich hat Kim Kardashian das Glück gefunden, dass sie so lange gesucht hat. Sie ist mit Basketball-Beau Kris Humphries verlobt. Doch kaum hat sie den Ring am Finger, ziehen dunkle Wolken am Horizont auf. Kim soll ihren Liebsten betrogen haben! Das behauptet zumindest Football-Star Bret Lockett.

Diashow: Kim Kardashian präsentiert ihren Verlobungsring

Kim Kardashian präsentiert ihren Verlobungsring

×

    Kontakt über Umwege
    "Sie ist mir nachgelaufen", erzählt Bret in der neuen Ausgabe der US-Zeitschrift In Touch. Und das nicht nur, bevor sie Kris datete, sondern auch währenddessen: "Ich wusste, dass das für sie ein Spiel war und das sie so ist."

    Eine Freundin von Kim , Lauren London, trat vor einiger Zeit an Brets Bruder Colin heran und sagte ihm, das It-Girl wolle die Nummer des Profi-Sportlers haben. Der fackelte nicht lange und rückte sie heraus.

    Es lief fünf Monate
    "Sie chatteten und begann dann sich SMS zu schicken", erzählt der Kuppler. Kim und Bret, der für die New England Patriots spielt, sollen fünf Monate lange eine geheime Affäre gehabt haben. Hinter Kris' Rücken.

    Millionen-Klage
    Kim Kardashian tobt. Sie nennt die Story lächerlich und stellt auf ihrem Blog wütend klar: "Ich habe den Kerl nie getroffen, mit ihm gesprochen, ihm SMS geschickt, ihn angerufen oder von ihm gehört!" Er solle sich schämen, weil er ein Magazin angerufen und eine komplett erfunden Geschichte erzählt hat.

    Brad Lockett wurde bereits ein Schreiben von Kims Anwalt übermittelt, berichtet TMZ.com. Wenn er seine Anschuldigungen nicht zurücknimmt, wird sie ihn verklagen.

    Der Football-Spieler wieder behauptet, er habe Beweise für die angebliche Beziehung.

    Auch die Zeitschrift In Touch bleibt trotz Kim Kardashians Drohungen gelassen: "Wir stehen zu unserer Geschichte."

    Diashow: Im Bikini: Kim Kardashian chillt am Pool

    Im Bikini: Kim Kardashian chillt am Pool

    ×