Kylie Minogue

Nach Chemo

Kylie verabschiedet sich vom Kindertraum

Ihr Leid: Kylie Minogue kann nach Krebsbehandlung keine Kinder bekommen.

Popsängerin Kylie Minogue muss ihren Traum vom Familienglück mit ihrem Freund Andrés Velencoso vermutlich begraben. Die Medikamente, die sie aufgrund ihrer Krebserkrankung nehmen muss, machen eine Schwangerschaft nach ihren Worten nahezu unmöglich. "Wenn du dir sicher bist, dass du diesen Weg nicht gehen willst, dann ist es okay. Aber so ist es kein Spaß", sagte die 42-Jährige der Zeitschrift "InTouch".

Kylie leidet
Entsprechend schwer sei deshalb auch die Schwangerschaft ihrer Schwester Dannii für sie: "Es ist die eine Sache, dass mein Bruder Kinder hat. Aber wenn dann deine kleine Schwester dran ist, dann ist das was anderes", fügte die Popsängerin hinzu.

Rückhalt findet die Australierin bei ihrem Freund. Zu konkreten Hochzeitsplänen mit dem spanischen Model wollte sie sich aber noch nicht äußern. Auf die Frage, ob Velencoso bei einem Antrag mit einem "Ja" rechnen könne, antwortete Minogue: "Abwarten." Denn vor der Organisation einer großen Hochzeitsfeier graue es ihr: "Ich würde wahrscheinlich einfach weglaufen und es ganz privat machen", erzählte die 42-Jährige. Nach ihrer Krankheit sei sie jedoch sehr viel entspannter geworden. "Ich habe meinen Lebensinhalt gefunden", sagte Minogue.

Diashow: Die Star-Fotos des Tages