Cory Monteith, Lea Michele

Lea Michele trauert

Cory Monteith: "Er wäre wundervoller Vater"

Glee-Star tot: Seine Freundin Lea Michele träumte von Kindern mit ihm.

Die tragische Nachricht vom plötzlichen Tod des "Glee"-Stars Cory Monteith (31) traf vor allem seine Freundin und Schauspiel-Kollegin Lea Michele sehr hart. Als sie die schlimme Nachricht von seinem unerwartetem Ableben erhielt, soll sie unter Tränen zusammengebrochen sein. Sie habe sogar schon geplant, eine Familie mit ihrem Freund zu gründen.

 

Am Boden zerstört
"Cory war ihre ganze Welt. Sie haben viel zusammen durchgemacht," erzählte ein Insider von der Beziehung der "Glee"-Darsteller. Anfang des Jahres soll Lea ihren Freund dazu gedrängt haben, wegen seiner Drogensucht wieder in der Entzugsklinik einzuchecken, da sie um sein Wohlergehen besorgt war. "Nicht nur für ihn persönlich wünscht sich Lea, dass es Cory bald wieder besser geht, sie will vor allem auch schwanger werden und denkt, dass Cory ein wundervoller Vater wäre - je eher es ihm besser geht, desto eher können sie endlich eine Familie gründen," verriet damals ein Vertrauter.

Diashow: Cory Monteith (1982-2013): Seine schönsten Bilder

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Nach der Tragödie braucht Lea Michele jetzt vor allem ihre Privatsphäre und Zeit, den Tod ihres Freundes zu verarbeiten. "Wir ersuchen alle, Leas Privatsphäre während dieser niederschmetternden Zeit zu respektieren," sagte ihr Sprecher dem People-Magazin. "Ich erinnere mich gar nicht an eine Zeit, in der ich nicht mit Cory zusammen war. Niemand kennt mich besser als Cory," erzählte die 26-Jährige kürzlich in einem Interview mit Marie Claire über ihre zweijährige Beziehung zu Monteith. Bis jetzt wurde die Ursache seines plötzlichen Todes noch nicht geklärt.