Cory Monteith: "Er wäre wundervoller Vater"

Lea Michele trauert

Cory Monteith: "Er wäre wundervoller Vater"

Glee-Star tot: Seine Freundin Lea Michele träumte von Kindern mit ihm.

Die tragische Nachricht vom plötzlichen Tod des "Glee"-Stars Cory Monteith (31) traf vor allem seine Freundin und Schauspiel-Kollegin Lea Michele sehr hart. Als sie die schlimme Nachricht von seinem unerwartetem Ableben erhielt, soll sie unter Tränen zusammengebrochen sein. Sie habe sogar schon geplant, eine Familie mit ihrem Freund zu gründen.

 

Am Boden zerstört
"Cory war ihre ganze Welt. Sie haben viel zusammen durchgemacht," erzählte ein Insider von der Beziehung der "Glee"-Darsteller. Anfang des Jahres soll Lea ihren Freund dazu gedrängt haben, wegen seiner Drogensucht wieder in der Entzugsklinik einzuchecken, da sie um sein Wohlergehen besorgt war. "Nicht nur für ihn persönlich wünscht sich Lea, dass es Cory bald wieder besser geht, sie will vor allem auch schwanger werden und denkt, dass Cory ein wundervoller Vater wäre - je eher es ihm besser geht, desto eher können sie endlich eine Familie gründen," verriet damals ein Vertrauter.

Diashow: Cory Monteith (1982-2013): Seine schönsten Bilder

Cory Monteith (1982-2013): Seine schönsten Bilder

×

    Nach der Tragödie braucht Lea Michele jetzt vor allem ihre Privatsphäre und Zeit, den Tod ihres Freundes zu verarbeiten. "Wir ersuchen alle, Leas Privatsphäre während dieser niederschmetternden Zeit zu respektieren," sagte ihr Sprecher dem People-Magazin. "Ich erinnere mich gar nicht an eine Zeit, in der ich nicht mit Cory zusammen war. Niemand kennt mich besser als Cory," erzählte die 26-Jährige kürzlich in einem Interview mit Marie Claire über ihre zweijährige Beziehung zu Monteith. Bis jetzt wurde die Ursache seines plötzlichen Todes noch nicht geklärt.