Liliana Matthäus

Doch kein Gentleman

Liliana: Er wollte mein Leben zerstören

Das Model rechnet mit seinem Ex ab, der es im Gefängnis sehen wollte.

Einer Gefängnisstrafe ist Liliana Matthäus knapp entkommen, nachdem sie im April von der New Yorker Polizei festgenommen wurde. Ihr Ex-Freund Michael Hadjedj behauptete, das Model habe mit seiner Kreditkarte unerlaubt um tausende Euro eingekauft. Jetzt rechnet Liliana mit ihrem Ex ab und spricht im Interview mit Prominent über den Mann, der ihr "Leben zerstören wollte".

So kann man sich täuschen
Zehn Monate war die 27-Jährige mit dem Finanzmanager glücklich liiert. Dass er jemals solche Lügen über sie verbreiten würde, hätte sie nicht gedacht. "Im schlimmsten Traum hätte ich das niemals denken können, dass er auf so eine Geschichte kommen würde", zeigt sich Liliana schockiert. Schon kurz nach ihrer Verhaftung war sie sich sicher, dass es sich um einen Racheakt ihres Ex-Freundes nach der Trennung handeln muss. "Wo er gemerkt hat, mein Leben geht weiter ohne ihn und ich komme nicht zu ihm angekrochen zurück. Und bin noch in dieser anderen Beziehung. Da hat er den Entschluss gefasst, etwas Neues zu machen und ist zur amerikanischen Polizei gegangen", erklärt das Model im Interview mit Prominent.

Davor sei Michael Hadjedj immer der perfekte Gentleman gewesen und habe nie auf das Geld geschaut, wenn er mit ihr unterwegs war. "Wenn wir zusammen ausgegangen sind, war es immer so, dass er als Mann die Rechnungen fürs Essen oder für meine Freunde übernommen hat. Wir haben tolle Urlaube gehabt, die wahrscheinlich auch sehr teuer waren. Aber er hat mir nie erzählt, wie viel was kostet. Ich glaube, da war er immer Gentleman und hat mich nie spüren lassen, dass ich ihm jetzt etwas schuldig bin", so die Ex-Frau von Lothar Matthäus.

Nachdem die Staatsanwaltschaft die Anklage gegen sie fallen ließ, kann Liliana dieses dunkle Kapitel ihres Lebens jetzt endlich ganz abhaken.

Diashow: Liliana Matthäus zeigt in Venedig viel Haut

Liliana Matthäus zeigt in Venedig viel Haut

×