Lindsay Lohan

Sie gelobt Besserung

Lohan will keine Skandal-Nudel sein

US-Schauspielerin will bei Debüt in London keinen Auftritt verpassen.

US-Schauspielerin und Skandalnudel Lindsay Lohan will bei ihrem Schauspieldebüt im Londoner West-End keine Zweifel aufkommen lassen. Sie werde keinen Auftritt verpassen, kündigte sie in einem Interview der BBC an. Die 28-Jährige soll von September an in David Mamets "Speed-the-Plow", einer Hollywood-Satire, auf der Bühne stehen.

Auf die Frage, ob sie Strafen erwartet, falls sie Auftritte - wie in der Vergangenheit passiert - versäume, sagte die Amerikanerin: "Das wird nicht passieren, das steht nicht auf dem Programm."

Lohan hatte in der Vergangenheit mehr Auftritte vor Gericht als in Filmen. Mehrmals war sie mit Alkohol- und Drogenkonsum in Verbindung gebracht worden und hatte Schlagzeilen eher durch die Teilnahme an wilden Partys, als durch schauspielerische Großtaten erzeugt. "Ich möchte, dass man meinen Namen kennt, weil ich Talent habe und wegen meiner Arbeit, und nicht, weil ich eine Boulevard-Sensation bin", sagte Lohan. "Ich bin an einem Punkt in meinem Leben angekommen, an dem es mir gefällt, Verpflichtungen zu haben", betonte die Schauspielerin.