Melanie Müller

Dunkle Vergangenheit

Melanie Müller: Bulimie-Beichte

In ihrer Biografie gesteht die Dschungelkönigin ihre Essstörung.

Von ihrer Vergangenheit in der Porno-Branche und als Escort-Mädchen wissen wir, dank Melanie Müllers Biografie Mach's dir selbst, sonst macht's dir keiner, schon mehr als genug. Doch in ihrem Buch verarbeitet die Dschungelkönigin noch ein weiteres dunkles Kapitel ihres Lebens und enthüllt, dass sie einst sogar an Bulimie litt.

Überwunden
"Sobald ich abends vom Sport zurückkam, kochte ich mir eine riesige Mahlzeit. Eher ganze Mahlzeiten auf einmal. Fleisch- und Wurstberge mit fettigen Pommes, die ich in Windeseile verschlang. Anschließend aß ich gerne ein bis zwei Liter Schokoeis, das mir nicht mal schmeckte", schreibt die 26-Jährige von ihren schlimmen Fressattacken. Doch das ganze Essen konnte die Blondine nicht bei sich behalten. "Kaum runtergeschluckt, kotzte ich alles wieder aus. Dabei half ich mit dem Finger im Hals ein wenig nach", gesteht sie ihre schwere Essstörung.

Nur durch die Hilfe ihres Freundes Mike konnte Melanie Müller den Teufelskreis durchbrechen, denn er überredete sie zu einer Hypnosebehandlung. Nach einigen Sitzungen gehörte auch das Thema Bulimie für sie der Vergangenheit an.

Diashow: Promi-Boxen: Müller vs. Carver