Prinzessin Madeleine von Schweden

Schweden-Prinzessin

Madeleine kämpft um ihre Liebe

Hochzeit abgesagt: Jonas soll sie betrogen haben, Prinzessin gibt nicht auf.

"Hätte ich gewusst, dass er eine Partnerin hat, hätte ich so etwas nie getan", beteuert die blonde Norwegerin Tora Uppstrom Berg. Sie packte in einem skandinavischen Boulevardblatt über ihre angebliche Affäre mit Jonas Bergström, dem Verlobten von Prinzessin Madeleine von Schweden, aus und löste damit einen Skandal aus.

Madeleines Hochzeit liegt erst einmal auf Eis. Königin Silvia bestätigte höchstpersönlich: "Leider gibt es dieses Jahr keine Hochzeit", und bat um Verständnis für ihre Tochter, "Im Moment passiert sehr viel, und alles ist so intensiv. Ich finde, dass Madeleine ein Recht auf Ruhe rund um ihre eigene Hochzeit hat." Diese Erklärung ließ viel Raum für Spekulationen: Wenig später plauderte Tora über ihr Techtelmechtel mit Junganwalt Jonas (oe24.at berichtete).

Paar-Therapie
Der schwedische Königshof dementierte die Gerüchte freilich prompt: "Prinzessin Madeleine und Jonas Bergström sind weiterhin ein Paar. Die beiden sollten jetzt in Ruhe und Frieden gelassen werden." Doch die Gerüchteküche brodelt weiter. Dem Aftonbladet zufolge wollen die schöne Madeleine und ihr Jonas jetzt an ihrer Beziehung arbeiten. Sie sollen bereits einen Paartherapeuten besucht haben, der ihnen helfen soll, ihre Probleme zu lösen.