tarantino_reuters

Quentin Tarantino

Bestes Stück: Kurz, fett, knubbelig

One Night Stand packt aus. Regisseur soll einen Zehen-Fetisch haben.

Dinge, die wir über Quentin Tarantino vielleicht nie wissen wollten, erzählt uns nun ein Filmsternchen. Bejoli Shah wurde von dem Filmemacher abgeschleppt, sie landeten eines Nachts knutschend auf seiner Couch.

Unattraktiv
Dort fand Bejoli laut Radaronline heraus, wie der Regisseur unten rum bestückt sei und war entsetzt: "Ich versuche von ihm da unten fernzubleiben, weil er den wohl unattraktivsten Penis hat, den ich je gesehen habe. Kurz, fett, knubbelmässig". Quentin schlug vor, vom Sofa ins Bett zu wandern.

Zehen lecken und...
Doch kam es nicht, wie von Bejoli angenommen, zum Geschlechtsverkehr. Quentin wollte was anderes: "Kann ich an deinen Zehen lecken, während ich onaniere," wollte er von ihr wissen. Sie stimmte zu und erlebte die "bizarrsten Minuten ihres Lebens". Bejoli gab an: "Es war nicht schlimm, da ich nichts tun musste und keine Körperausflüsse in meiner Nähe erdulden musste." Ob Bejoli mit solchen Aktionen zum Star wird, ist fraglich.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×