Vivienne & Knox

So groß sind die Brangelina-Zwillinge

Brangelina erlebten ein Liebes-Wochenende in Florenz. Mit dabei: Die Kids.

Die romantische Euro-Tour des Starpaares Angelina Jolie (34) und Brad Pitt (46) dauert an: Jolie nützte eine Drehpause für den Thriller The Tourist, den sie gerade mit Kostar Johnny Depp (46) in Venedig dreht, für einen Wochenendausflug mit Brad und den sechs Kindern in die Traumstadt Florenz. Die Kinderschar im Schlepptau bestaunten sie die berühmten Uffizien, schlenderten über die Ponte Vecchio und vergnügten sich mit Shopping.

Diashow:

Lange nicht gesehen: Die Zwillinge von Pitt und Jolie.

Die beiden durften mit Mami & Papi zum Lunch ins Nobel-Hotel.

Töchterchen Vivienne hält sich an Angie.

Sie ist ihrer großes Schwester wie aus dem Gesicht geschnitten.

Die ältere Shiloh: Der gleiche Mund!

Zahara sieht ein bisschen unglücklich drein.

Shiloh will vom Papa ins Auto gehoben werden.

Pax und Maddox am Weg zur Gondel.

Eine süße, daumenlutschende Zahara.

Mmmmhm, lecker Eis für die Kids.

Eine bubenhafte Shiloh genießt die Zeit in Europa.

Pax ist noch ein wenig schüchtern.

Zahara ist jetzt schon modisch unterwegs.

Doch den Daumen will die Kleine noch nicht aus dem Mund nehmen.

Shiloh kuschelt auch gerne mit Brangelinas Bodyguards.

Aber sie will auch zu ihrer Mama Angelina.

Nasen-OP
Mit der Flut bewegender Bilder zuletzt aus Venedig, Paris und jetzt Florenz stellten Brangelina Trennungsgerüchte vorerst ab. Stattdessen schwappen neue Enthüllungen durch die Skandal-Bio der Autorin Jenny Paul (Brad Pitt & Angelina Jolie: The True Story) über Hollywoods Filmdiva Nr. 1 hinweg: Zuerst sickerte die Passage durch, dass die um 32 Jahre jüngere Jolie eine Affäre mit Rock-Legende Mick Jagger gehabt haben soll, als dieser mit Model Jerry Hall verheiratet war. Jetzt tauchten neue Details des in Kürze erscheinenden Buches auf: Echt seien demnach an Jolie nur ihre sinnlichen Lippen. Beim Rest des Gesichtes machten sich Chirurgen mit Skalpellen (Nase) und Lasergeräten (Augen) zu schaffen.

Brads Panik
Ernster als die Buchenthüllungen scheinen jedoch Pitts Sorgen um den baldigen Drehtermin für Jolies Tourist-Sexszene mit Traummann Depp. Pitt sei bereits so eifersüchtig, dass er darauf bestand, am Filmset anwesend zu sein, wenn sie splitternackt zu Depp in die Dusche steigt, kolportiert das US-Magazin Star.

Wie stürmisch die Sexszenen unter Pitts strengen Blicken dann werden können, wird bereits in der Filmwelt heiter hinterfragt. Ähnlich ausgeflippt war Depps Lebensgefährtin Vanessa Paradis: Sie wollte, dass er die Rolle gänzlich schmeißt. Doch vielleicht ist die Sorge beider unbegründet: Beim Dreh würden "zwischen Jolie und Depp keinesfalls die Funken fliegen", wird berichtet. Und sie sei "überhaupt nicht Johnnys Typ".

Lesen Sie auch