Tori Spelling

Stammgast

Tori Spelling mal wieder im Spital

Wegen starker Migräne suchte sie im Krankenhaus ärztliche Hilfe.

Im Krankenhaus ist Tori Spelling schon fast ein Stammgast. Kaum ein Monat scheint zu vergehen, in dem die Blondine nicht wegen eines kleinen oder großen Leidens ins Spital gebracht wird. Am Wochenende wurde die Schauspielerin wieder mit fahlen Teint und müden Augen im Encino Hospital Medical Center gesichtet und gab ihren Fans Anlass zur Sorge Was hatte sie denn jetzt?

Angeschlagen
Auf Twitter klärte die 41-Jährige auf, dass alles halb so schlimm ist. "Ich wünschte, die Medien würden aufhören, alles so dramatisch/angsteinflößend für meine Familie, Freunde und Fans zu machen. Ich habe schreckliche Migräne. Ich bin damit immer offen", beruhigte sie ihre Fans. Seit 2013, dem Ehedrama mit Dean McDermott, scheint Tori Spellings Gesundheit angeschlagen zu sein. Erst im Oktober wurde sie mit hohem Fieber und Husten in die Klinik gebracht und die Ärzte befürchteten, sie hätte sich mit Ebola angesteckt.

Diashow: Tori Spelling: Gruselig mager

Tori Spelling: Gruselig mager

×