US-Rapper Nate Dogg 41-jährig verstorben

Trauer um Musiker

US-Rapper Nate Dogg 41-jährig verstorben

Arbeitete mit Hip-Hop-Größen wie Dr. Dre, Snoop Dogg und Tupac Shakur.

Der Rapper und Produzent Nate Dogg ist am Dienstag im Alter von 41 Jahren verstorben, wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" heute ohne Bekanntgabe einer genauen Todesursache berichtete. Nate Dogg war einer der prominentesten Vertreter des amerikanischen Hip-Hop der 1990er Jahre und sorgte etwa mit dem Song "Regulate" gemeinsam mit Warren G im Jahr 1994 für einen veritablen Hit. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er etwa mit Snoop Dogg oder der ebenfalls bereits verstorbenen Rap-Legende Tupac Shakur zusammen.

Kollege und Freund Snoop Dogg äußerte sich laut dem "Hollywood Reporter" per Twitter zum Tod des Rappers: "Wir haben eine wahre Legende des Hip-Hop und R'n'B verloren. Einer meiner besten Freunde und ein Bruder für mich seit 1986. Ich vermisse dich, ich bin so traurig, aber gleichzeitig froh, dass ich mit dir aufgewachsen bin und weil ich dich im Himmel wiedersehen werde. Du kennst ja den Spruch 'Alle Hunde kommen in den Himmel'."

Nate Dogg wurde 1969 als Nathan Hale in Long Beach, Kalifornien, geboren. Erstmals trat er auf dem 1992 erschienen und mittlerweile zu einem Klassiker des Genres gewordenen Debütalbum "The Chronic" von Dr. Dre in Erscheinung.