Makemakes

Song Contest

Makemakes bei Zuschauer-Voting Letzter

Schweden verdankt den Sieg der Jury. Makemakes kamen auf Platz 13.

Am Ende schaute für Österreichs Vertreter The Makemakes beim Eurovision Song Contest nur ein undankbarer letzter Platz mit 0 Punkten heraus. Wäre es aber rein nach den internationalen Jurys und nicht nach der Kombination mit den Zuschauerstimmen gegangen, hätten die drei Burschen aus dem Salzkammergut einen guten Platz 13 erreicht. Das zeigen die veröffentlichten Detailergebnisse des ESC.

Hier sehen Sie den Final-Auftritt der Makemakes im Video:



40 Jury-Punkte
So landeten die Makemakes mit "I Am Yours" bei den 39 Länderjurys mit 40 Punkten etwa deutlich vor ihrer 0-Punkte-Kollegin Ann Sophie aus Deutschland, die bei den Jurys mit 24 Punkten auf Rang 20 kam oder Serbiens Vertreterin Bojana Stamenov, die mit 12 Punkten bei den Jury nur Rang 24 einnahm - obgleich sie in der Endabrechnung mit Platz 10 deutlich vor Österreich zu liegen kam. Einzelne Jurys hoben die Makemakes sogar in die vorderen Ränge. In Lettland und Georgien kamen die Softrocker etwa auf Platz 3, in Belgien auf Rang 6, in Russland und der Schweiz auf Platz 7 und in Deutschland auf Platz 8.

Bei den Zuschauern allerdings konnten die Makemakes nicht punkten. Hier kamen die drei Jungs mit 0 Punkten eindeutig auf den letzten Platz des Tournaments. Die 0-Punkte-Co-Betroffene Ann Sophie kam hier hingegen auf 5 Punkte.

Schweden gewinnt dank Jury
Abgesehen von der österreichischen Perspektive hat Schweden mit Mans Zelmerlöw vor allem dank der Jurys den Sieg Samstagnacht einheimsen können, werteten die Gremien das Land doch mit 353 Punkten vor Lettland mit 249 Punkten klar auf Platz 1. Die Zuschauer hingegen stimmten mehrheitlich für Italien - mit 366 Punkten klar vor Russland (286 Punkte) und Schweden (279 Punkte) liegend. Bei den Jurys kam Italien lediglich auf 171 Punkte.

Diashow: Makemakes: Show beim ESC