Wiener Konzerthaus

Uraufführung

Gustav Mahler im Wiener Konzerthaus

Dirigent Kaplan schrieb 2. Sinfonie wurde für Kammerorchester um.

Gestorben ist Gustav Mahler 1911, und doch wird am kommenden Sonntag (17. Februar) eine Uraufführung des Meisters im Wiener Konzerthaus stattfinden - zumindest hinsichtlich der Instrumentierung. Dirigent Gilbert Kaplan gilt als ausgewiesener Kenner des Mahler'schen Oeuvres und hat sich dessen 2. Sinfonie, bekannt unter dem nicht von Mahler stammenden Titel "Auferstehungssymphonie", vorgenommen.

Monumentales Werk für Kammermusik
In Zusammenarbeit mit Rob Mathes hat er das monumentale Werk für ein Kammermusikorchester arrangiert. Diese Version feiert in der Sonntagsmatinee um 10.30 Uhr ihre Uraufführung. Dabei dirigiert Kaplan das Wiener Kammerorchester und die Wiener Singakademie, wobei sich diesen herausragende Solistinnen hinzugesellen.

Baechle und Petersen singen
Die deutsche Mezzosopranistin Janina Baechle, bis 2010 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, wird gemeinsam mit ihrer Landsfrau, der Sopranistin Marlis Petersen, die Solistenpartien übernehmen. Petersen wird dann im März an der Staatsoper die Violetta in "La Traviata" singen, bevor sie im November am Theater an der Wien in "Idomeneo" und dort schließlich im Juli 2014 in einer eigenen "Traviata" zu hören sein wird.

Info
Alle Informationen zum Wiener Konzerthaus erhalten Sie unter www.konzerthaus.at.

Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.