lugner

ATV-Soap

Lugner-Stripperin ließ vor Cops die Hüllen fallen

Mit ihrer Stripshow zieht Wendy Night die Blicke auf sich und sorgt so für Turbulenzen.

Dass sich Wendy Night als Stripperin in Szene zu setzen vermag, davon kann Richard Lugner ein Lied singen: Als Aufputz der ATV-Personality-Soap rund um den Camper Mörtl ließ die 26-Jährige Wienerin in Kroatien die Hüllen fallen. Was ihr prompt eine üble Nachrede einbrachte: „Sie drängt sich ständig vor die Kamera, ich fühle mich von ihr verfolgt“, so der Baumeister. „Alles Blödsinn, ich habe kein Interesse an ihm. Dass ich dabei war, hat ATV gewollt“, kontert die ehemalige Vize-Miss-Vienna.

Doch die hübsche Chefin einer Striptease-Agentur scheint ein gutes Gespür dafür zu haben, sich in die Nesseln zu setzen: Im Vorjahr sorgte Wendy für Wirbel bei der Polizei, als sie von einem Cop dreimal engagiert wurde, um im privaten Rahmen zu strippen. Was für den leitenden Beamten Konsequenzen hatte: „Der Kollege bekam eine Belehrung“, verrät Polizeikommandant Karl Mahrer. Dazu Wendy: „Ich wusste nicht, dass in meinem Publikum Polizisten sind.“