Anna zeigt ihre schöne Schwester Natalia

Netrebko im Doppelpack

Anna zeigt ihre schöne Schwester Natalia

Netrebko bei Salzburg-Finale im Stress. Dazu Hollywood-Glanz bei Montblanc.

Zuerst zusammen mit ihrer Schwester Natalia die Nachmittagsvorstellung von Don Giovanni (ihr Erwin Schrott sang dort den Leporello ), danach im Trio ins Triangel und zum Abschluss Iolanta auf der Festspielhaus-Bühne – Anna Netrebko bewies am Samstag Marathon-Kondition. Schrott ging es gemütlicher an. Er blieb mit Freunden im Triangel sitzen ...

Netrebkos Salzburg-Finale lockte u. a. Bianca Jagger (erstmals ohne Sonnebrille), Gabriele Inaara Begum Aga Khan (kam in Begleitung des Bankiers Michael Berger-Sandhofer) und Trachtenschneider Gerhard Gössl mit seiner Frau Michaela an. Galerist Thaddaeus Ropac hatte ähnlich viel Stress wie Netrebko: schon vor Ende der Oper trafen die ersten Gäste zur Premierenfeier des Young Directors-Projektes Mission-Drift in seiner Karst-Villa ein.

Praktisch zeitgleich dichtes Gedränge im nahen Goldenen Hirschen, wo Montblanc-Chef Lutz Bethge u. a. Jacqueline Bisset und Gabriel Byrne (mit Freundin) Hannah Beth King vor der Mission-Drift-Premiere zum Empfang lud. Bisset und Byrne verzauberten auch die zahlreichen Zaungäste auf dem Weg zur Premiere, lächelten geduldig in die Kameras und schrieben unentwegt Autogramme. Bisset: „Ich bin begeistert von Salzburg, alles schaut aus wie im Märchen. Ich kann gar nicht glauben, dass die wunderbaren Berge von der Natur geschaffen wurden.“