EAV-Attacke: Jetzt wehrt sich Gabalier

"Keine Unkultur"

EAV-Attacke: Jetzt wehrt sich Gabalier

EAV-Star bezeichnete Gabalier-Fans als „Unkultur“ und stellte sie ins rechte Eck.

Zwei Grazer sind sich gerade gar nicht grün. EAV-Frontmann Klaus Eberhartinger und Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier. Wie ÖSTERREICH berichtete, machte sich die Austropop-Legende im neuen Hit Lederhosen-Zombie ihrer neuen CD Werwolf-Attacke über den Charts-Star lustig. Das nahm Gabalier noch mit Humor.

Attacke
Nach Fan-Attacken legte Eberhartinger auf Puls 4 nach. Gabaliers Fans „saufen sich ins Koma“ und ihren Applaus ortet er „aus der falschen Ecke“. Da platzte Gabalier der Kragen. In einem langen Facebook-Statement verteidigt er seine Fans. Und ortet eine PR-Strategie. „So Werbung für die neue CD zu machen, könnte man überdenken …“