Sprenger: Soko-Dreh statt Flitterwochen

Fleißig

Sprenger: Soko-Dreh statt Flitterwochen

Zwei Tage nach der Hochzeit steht Sprenger am Film-Set. 

Während andere nach der Hochzeit gleich in die Flitterwochen düsen, steht Kristina Sprenger (35) ab heute, nur zwei Tage nach der Heirat mit Gerald Gerstbauer (47), wieder am Set von SOKO Kitz. „Das war so geplant“, so Sprenger. „Hauptsache der Montag nach dem Wochenende war frei, um mich von der Party zu erholen.“ Gedreht wird die 11. Staffel noch bis Herbst­ende in Tirol.

Danach übersiedelt die Tirolerin zurück nach Wien. Neuer Lebensmittelpunkt wird hingegen Niederösterreich. Dass das Paar mitten in den Weinbergen in Sooß heiratete, hatte einen guten Grund. Ebendort wird ihr Haus gebaut. Nach dem Nestbau wird das Flittern nachgeholt. Laut Sprenger aber erst, „wenn die Rosa (Sprengers Tochter, 9 Monate alt, Anm.) ein bisschen größer ist“.