Morgenstern: Das ist seine neue Liebe

Adler in Turbulenzen

Morgenstern: Das ist seine neue Liebe

ÖSV-Physiotherapeutin soll Grund für Beziehungs-Aus von Morgenstern sein.

Hunderttausende sehen im TV ein stets wiederkehrendes Ritual: Alex Pointner, Chefcoach unserer so erfolgreichen und beliebten Skispringer-Boygroup, klatscht mit einer feschen Blondine ab: „Give me five!“ Silvia Stöttinger. Die erste Frau im Adlerhorst. ÖSV-Physiotherapeutin. Ein Sonnenschein. Vertraute unserer Stars. Nun auch der Grund für das Beziehungs-Aus des dreifachen Olympiasiegers Thomas Morgenstern (26)?

Liebe verflogen
Nach zehn Jahren ist die Liebe zu seiner Kristina plötzlich verflogen. Erstaunlich. Unverständlich. Verwirrend. Im Dezember kam Tochter Lilly zur Welt. Jetzt verließ die Immobilien-Expertin die Prachtvilla am Millstätter See. Morgenstern verkündet das Ende auf Facebook. Es sei eine wundervolle Zeit gewesen, in Zukunft gehe man aber getrennte Wege. Und: „Kristina und ich bleiben Freunde.“

Wirklich?
In ÖSV-Kreisen ist man nicht so überrascht wie die Öffentlichkeit. Und im Ski-Zirkus wurde bereits seit Monaten getuschelt. Die heißen Gerüchte, wonach die Physiotherapeutin und Morgenstern mehr verbindet, wollten einfach nicht verstummen. Silvia Stöttinger sagt: „Das ist eine private Geschichte.“ Thomas Morgenstern sagt: „Es wird keine weiteren Erklärungen geben.“

Ex-Sportlerin
Die schöne Physiotherapeutin bricht 2010 in die Männerdomäne ein. Sie hat heilende Hände. Zaubert Muskel- und Sehnenbeschwerden weg. Kümmert sich bis spät in die Nacht um lädierte Knochen und Gelenke. Ein blonder Engel. Bald taucht sie am Feldherrenhügel auf. Neben Trainer Pointner. Bewaffnet mit einer Videokamera. Und erobert wohl auch Morgensterns Herz.

© GEPA

ÖSV-Physiotherapeutin Silvia Stöttinger - (c) GEPA

Die gebürtige Linzerin, vier Jahre älter als „Morgi“, war früher selbst Spitzensportlerin und durchaus erfolgreich. In der rhythmischen Gymnastik nahm sie an zwei Weltmeisterschaften teil (Sevilla, Osaka).

Herz und Schmerz
Die Turbulenzen bei den Adlern haben Spuren hinterlassen: Bei Morgenstern, der keine gute Saison hatte. Bei Kristina, die allein in ihrem Schmerz ist. Und bei Silvia Stöttinger, die mehr im Rampenlicht steht, als ihr lieb ist.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×