Pamela Anderson

Fürs "Crazy Horse"

Pamela Anderson zieht sich wieder aus

Die frühere "Baywatch"-Nixe Pamela Anderson lässt demnächst in einem der berühmtesten Pariser Revue-Theater die Hüllen fallen.

Das Crazy Horse habe die kanadische Schauspielerin für vier Sondervorstellungen zum Valentinstag engagiert, teilte das Haus am Freitag mit.

Strip auf dem Motorrad
Anderson werde zu einem Stück des französischen Liedermachers Serge Gainsbourg einen Striptease auf einem Motorrad hinlegen. Die 40-Jährige hat sich schon etliche Male für das Männermagazin "Playboy" ausgezogen. Im Crazy Horse folgt sie der französischen Schauspielerin Arielle Dombasle und der US-Stripperin Dita von Teese, die sich im vergangenen Jahr zu besonderen Anlässen engagieren ließen.

Berühmtes "Crazy Horse"
Das Crazy Horse ist neben dem Moulin Rouge, dem Lido und den Folies Bergère eine der bekanntesten Institutionen des Pariser Nachtlebens. Es besteht seit 1951 und hat mittlerweile einen Ableger in den USA.