Das Taufkleid von Prinz George

Königliches Erbe

Das Taufkleid von Prinz George

Das Original stammte aus dem Jahr 1841. Baby George bekommt Nachanfertigung.

Spitze, Satin, ausufernde Lagen und Schleifen - dem Taufkleid von Prinz George ist seine historische Herkunft anzusehen. Statt des Originals aus dem Jahr 1841 wird der Prinz jedoch in einer Neuanfertigung des Kleides getauft, das Königin Victoria einst für ihre älteste Tochter schneidern ließ.

Tradition
Seit viktorianischen Zeiten sind Babys aus dem Hause Windsor in diesem Kleid getauft worden, auch Queen Elizabeth II. (87), ihr Sohn Prinz Charles (64) und ihre Enkel Prinz William (31) und Prinz Harry (29). Im Jahr 2008 gab die Königin bei ihrer Schneiderin Angela Kelly eine Kopie in Auftrag, da das Original immer brüchiger und empfindlicher geworden war. Der Sohn von Prinz Edward (49) und seiner Frau Sophie, Viscount Severn, war das erste Baby, das darin getauft wurde. Das Kleid ist auf zahlreichen Tauf-Fotos der Königsfamilie aus den vergangenen 172 Jahren verewigt. Prinz William durfte bei seiner Taufe 1982 noch das Original-Taufkleid tragen.

Diashow: Charles, William & Co: Royale Täuflinge

Charles, William & Co: Royale Täuflinge

×