Herzogin Kate

Das große Warten

Herzogin Kate: Kommt heute das Baby?

VOTING: Was denken Sie? Wann kommt endlich Kates zweites Kind?

Herzogin Kate - oder besser gesagt: das Royal Baby Nummer zwei - hält die ganze Welt in Atem. Wenn man den Insidern glaubt, hätte es eigentlich bereits am 25. April so weit sein müssen und wir könnten bereits Prinz Georges Geschwisterchen bestaunen. Doch um Kate ist es auch Tage nach dem kolportierten Geburtstermin still. Mittlerweile könnte und tatsächlich jede Sekunde die Nachricht erreichen, dass sie mit Wehen ins St. Mary's Hospital eingeliefert wurde. Kommt das Baby vielleicht sogar endlich heute?

Heute, morgen oder erst am Wochenende: Was denken Sie? Wann kommt Kates Baby?

Ungeduldig
Letzte Woche sah man die 33-Jährige noch ganz entspannt beim Last Minute-Shopping, doch langsam wird bestimmt auch Kate ein bisschen ungeduldig. Immerhin ist so eine Schwangerschaft ganz schön anstrengend und für die Ankunft ihres Kindes auch schon längst alles vorbereitet. Warum lässt das Baby also so lange auf sich warten? Es wird sogar spekuliert, die Ärzte könnten die Geburt bald einleiten, sollte Kate noch länger überfällig sein.

Doch Prinz Williams Ehefrau möchte unbedingt wieder eine natürlich Geburt. Zum Glück gibt es ein paar Tricks, die Kate anwenden könnte, um die Wehen zu beschleunigen.

  • Ananas essen: die Frucht enthält ein Enzym, das dazu führen kann, dass die Wehen einsetzen. "Bestimmtes Obst zu essen ist die beliebteste natürliche Methode, die Wehen zu beschleunigen", verrät eine Hebamme gegenüber Daily Mail.
  • Bewegung: Kate sollte ein bisschen durch die unebenen Gärten des Kensington Palastes spazieren. Oder Fahrrad fahren.
  • Sex: Viele Frauen schwören darauf, dass dank intimer Momente mit dem Partner die Wehen einsetzen. Der Grund dahinter ist aber nicht Akt selbst, sondern die Hormone, die beim Liebesspiel ausgeschüttet werden.
  • Scharfes Essen: Schärfe stimuliert die Muskeln. Und von Kate weiß man doch sowieso, dass sie ein großer Fan von indischem Essen ist. Perfekt also! Aber bitte nicht zu scharf.
  • Ballons aufblasen: Klingt bizarr, soll aber tatsächlich helfen.
  • Tee aus Himbeer-Blättern, Tonic Water oder Rizinus-Öl

Diashow: Kate lächelt mit Babybauch

VIDEO: Kates Onkel: Es werden mehr als zwei Babys